Ton, Glasuren und Feuer

 

Anregungen und Ideen finde ich in der Natur, auf Reisen, in Gesprächen.

Natürlich auch in den Medien. 

Ich greife Themen auf und versuche sie, wenn sie sich für eine Verarbeitung mit Ton eignen, künstlerisch umzusetzen...

Um einen Eindruck davon zu vermitteln, wie aufwändig die Fertigung eines Keramikobjektbildes ist, hier exemplarisch die Entstehung des Bildes

"Olivenernte"

Alle dreidimensionalen Bildelemente werden - schon allein wegen des Gewichtes - aus Ton hohl aufgebaut und erstmalig bei ca. 950° gebrannt. Nach mehrtägiger Abkühlung werden alle Einzelteile mehrfach mit Glasuren u/o Engoben versehen, auf einer ebenfalls handgefertigten Tonplatte arrangiert und alles zusammen im Glasurbrand bei etwa 1050°  miteinander verschmolzen.

Passepartout und Rahmen komplettieren das Keramikobjektbild.

So vergehen von der Idee bis zum fertigen Bild mit allen Fertigungsschritten, Trocknungs-, Brenn- und Abkühlungszeiten etwa vier  Wochen.

 

Der Preis für ein solches Keramikobjektbild richtet sich nach Größe und Aufwand

und liegt zwischen 100 € und 700 €.